News

 

     
   

 

Home

News

      News 2010

Mein Rudel

Unsere Hobbys

Der Berger

Regenbogenbrücke

Pfotenabdruck

Links

Galerie

Impressum

 

   
 

 

 

09. April 2011

DOLF         

27. Oktober 1995    -   09. April 2011

 

Mehr als 15 Jahre hast du mich begleitet, nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen. Immer warst du gut drauf und wenn deine Rute mal nicht gewedelt hat, dann warst du – leider viel zu oft – ernsthaft krank... Wenn du dich gefreut hast, dann tatest du es mit ganzem Körpereinsatz, von der Nasen- bis zur Rutenspitze! Du warst überhaupt ein fröhlicher Hund, nie warst du nachtragend oder gar bösartig. Ganz typischer Labrador, warst du verfressen ohne Ende und nichts war vor dir sicher…

 

Die alten Knochen waren müde und konnten nicht mehr so, wie du gerne wolltest und am Ende konnte ich nur noch eines für dich tun -  dich gehen zu lassen… Es war eine schmerzliche und schwere Entscheidung, aber das war ich dir schuldig! 

 

Danke, dass du stets treu an meiner Seite warst!
Du wirst mir unendlich fehlen, aber in meinem Herzen wirst du immer bei mir sein!
Im Land hinter dem Regenbogen werden wir uns wieder sehen!!


Leb wohl mein alter Freund!

 

Pfingsten 2009

 

 

Pfingsten 2009

 

 

Pfingsten 2009

 

 

Pfingsten 2009

 

nach oben

 

02. + 03. April 2011

Obedienceseminar beim HSV Springe

Dieses WE war ich mit CASPAR zum Obedienceseminar mit Yvonne Keeve. CASPAR war richtig gut drauf und hat super toll mitgearbeitet. Ich hatte befürchtet, dass er gestern aufgrund der unerwartet hohen Temperaturen von knapp 23°C, womöglich keine Lust zum arbeiten hat, aber dem war nicht so. Er war wirklich toll und hochkonzentriert bei der Sache! Zuerst haben wir eine komplette Prüfungssituation nachgestellt, mit dem Unterschied, dass wir insgesamt zweimal mit Lecker u./o. Spielzeug bestätigten durften – was in einer offiziellen Prüfung ja nicht möglich ist. Allerdings mussten wir vorher festlegen, nach welcher Übung wir bestätigen und zusätzlich auch genau erklären, warum wir dies ausgerechnet an dieser Stelle tun wollten. Die Entscheidung fiel mir nicht schwer! Zum einen wollte ich CASPAR nach der Freifolge bestätigen, denn die Fußarbeit bauen wir in kleinen Schritten neu auf. Zurzeit trainieren wir nur einige wenige Schritte geradeaus oder laufen leichte Rechts- und Linksbögen und da die Prüfungssequenzen deutlich länger sind, war dort auf jeden Fall eine Belohnung fällig! Meine 2te Belohnung sollte nach dem *Apport zu ebener Erde* erfolgen. Dort haben wir diverse Baustellen, wie unsaubere Aufnahme, langsameres Rücktempo, schiefe Grundstellung – um nur einige zu nennen… Er machte diese Übung so toll, dass die Belohnung mehr als verdient war!! Die Distanzkontrolle ist meine persönliche Hassübung und CASPAR hat auf den Prüfungen, diese Übung zu 90% nicht ausgeführt! Dieses Mal tat er es erst nach dem 2ten Hörzeichen, aber er führte sie aus und da gab es von mir zusätzlich noch einen Jackpot! In den Einheiten am Nachmittag trainierten wir erneut die Fußarbeit und ich wagte mich an den Apport über die Hürde.

 

Da meine Nichte Tabea heute Geburtstag hat und stolze 3 Jahre alt wird, habe ich heute nur vormittags am Seminar  teilgenommen, so dass ich am Nachmittag zur Geburtstagsfeier wieder zu Hause war. Da der Apport sowohl zu ebener Erde, wie auch über die Hürde gestern so gut geklappt hatte, habe ich mich heute in der 1ten Trainingseinheit am *Metallapport* versucht. In der 2ten Einheit ließ ich mir von Yvonne den Aufbau der Übung *Abrufen mit Steh* zeigen. Es sind beides Übungen der Klasse 2 und vielleicht schaffen wir es ja doch irgendwann einmal, dort zu starten… So haben wir nun wieder ein wenig Abwechslung in unseren Trainingsalltag und es wird uns nicht so schnell langweilig… CASPAR war richtig klasse und hat das gesamte WE super toll mitgemacht und durchgehalten!

 

DANKE an Yvonne für die vielen neuen Tipps und DANKE auch an Heidi Krüper und ihre Springer Hundefreunde für die tolle Organisation und das nette Drumherum.  Es war ein tolles Seminar und hat sehr viel Spaß gemacht!

 

nach oben

 

 

26. März 2011

Regional – Zuchtschau – West in Herne

Heute war ich mit CASPAR zur Regional – Zuchtschau – West des Berger des Pyrénées Deutschland e.V. in Herne, und wir sind beladen mit Pokalen wieder nach Hause gefahren! CASPAR bekam von Richterin Willemine van Deyl (Belgien) ein V1 mit einem vorzüglichen Bericht und wurde *Sieger Face Rase Rüden Offene Klasse*, sowie *Schönster Rüde Face Rase* und das *BOB Face Rase* gewann er auch. Das war aber nicht wirklich schwer, denn er war der einzige FR Rüde und somit war ihm der 1. Platz – zumindest bei den Rüden – sicher. Außer CASPAR war nur noch ein hübsches Face Rase Mädchen gemeldet - Felicia Chuken sakura no kuni gen. LOUVE. Caspar war sofort schwer verliebt - die kleine LOUVE war aber auch wirklich herzallerliebst!

 

Wir haben viele nette Leute und Hunde kennen gelernt und kommen gerne noch einmal wieder!

 

Drei auf einen Streich...

 

 

 

 

 

CASPAR + meine Nichte Tabea - soooo süß die Zwei!!

 

 

Tabea hält stolz einen Pokal in Händen...

 

 

23. März 2011

*Klitschauge*...

CASPAR hat ein *Klitschauge* - die Ursache ist ein Kratzer auf der Hornhaut. Er ist gestern Abend wohl einem dornigen Busch zu nahe gekommen und das ging dann leider *ins Auge*... Als sein Auge heute Morgen immer noch so aussah, bin ich mit ihm zum Tierarzt gefahren und nun bekommt er 4 x tgl. Salbe ins Auge. Alles wird gut!!
 

 

Er sieht aber irgendwie doch recht süß aus - mit seinem zugekniffenen Auge...

 

 

nach oben

 

13. März 2011

Happy Birthday CASPAR

Heute vor 7 Jahren erblickten CASPAR und seine 4 Brüder in der Zuchtstätte de la petite Vagabonde das Licht der Welt! Anfang Mai 2004 zog CASPAR dann bei uns ein und stellte unser Leben ganz schön auf den Kopf. Viel Zeit und Geduld hat es gebraucht, bis wir zu einem guten Team zusammen gewachsen sind. CASPAR hat sich zu einem taffen und glücklichen kleinen Berger entwickelt! All die Mühe hat sich gelohnt und auch wenn es manchmal schwer war, möchte ich weder die Zeit missen, noch auf CASPAR verzichten!!! Er macht mir so viel Freude und wir haben jede Menge Spaß miteinander!! Ich bin so glücklich und dankbar, den CASPAR bei mir zu haben und kann mir ein Leben ohne ihn nur schwer vorstellen!!

 

Caspar + Clark + Clex + Cliff + Charles de la petite Vagabonde im März 2004

 

 

Caspar - Clubschau Juni 2004

 

 

Pfingsten 2009

 

 

Auch Papa Ladro schickte einen Gruß aus der Schweiz!

nach oben

 

 

 

10. März 2011

Eine wirklich gute Nachricht

Vor 3 Wochen hatte CASPAR sich durch eine unglückliche Bewegung den Rücken verrenkt. Mit Hilfe diverser Medikamente war er bereits am nächsten Tag wieder ganz *der Alte*. Aufgrund meiner Erfahrungen mit meinem alten Labi DOLF weiß ich, dass man mit Schmerzmitteln zwar die Symptome erfolgreich behandeln kann, aber dadurch nicht zwingend auch die Ursache behoben ist, so dass mögliche Rückenprobleme über kurz oder lang erneut auftreten können. Um dies auszuschließen, war ich gestern mit CASPAR bei einer Chiropraktikerin, um ihn durchchecken zu lassen. Nach gründlicher Untersuchung stand fest - es gibt weder im Rücken- oder Halswirbelbereich noch im Bewegungsapparat Blockaden oder sonstige Auffälligkeiten!!

CASPAR ist ein rundum gesunder Hund und darüber bin ich wirklich sehr froh und glücklich!!

 

 

06. März 2011

Obedienceturnier des HSC Bünde

Heute war ich zum Obedienceturnier bei unseren Nachbarn - dem HSC Bünde. CASPAR und ich haben seit Ende November kein einziges Training mehr gemacht und sind quasi ins kalte Wasser gesprungen… Bis kurz vor Prüfungsende lief es trotz fehlendem Training richtig gut!! Beim *Sprung über die Hürde* sprang CASPAR zwar über die Hürde, aber anstatt wieder zurückzuspringen, lief er mit Blick in Richtung Publikum (seitwärts gedrehtem Kopf), einfach an der Hürde vorbei... 2ter Versuch - gleiches Bild - 0 Punkte... Das er die Hürde nicht umgerannt hat, war wirklich alles, denn gesehen hat er sie definitiv nicht. Dann kam *Apport zu ebener Erde*. CASPAR läuft los, nimmt  das Apportel sauber auf (Hurra!!!), kommt schnell zurück (nochmal Hurra!!!), läuft dann an mir vorbei, stellt sich ca. 4/5 Schritte parallel hinter mich und starrt mit haltendem Apportel in Richtung Publikum… Ich musste ihn 2x laut ansprechen, damit er überhaupt realisierte, dass er gemeint war. Er reagierte dann auch nur zögerlich, kam aber zu mir, und führte die Übung mehr recht als schlecht zu ende. All dies kostete logischerweise Punkte und so bekamen wir dann für diese Übung nur noch 5 Punkte - immerhin besser als 0 Punkte... Ich war ratlos, denn ich konnte mir das alles nicht erklären!! Als letzte Übung folgte noch die Distanzkontrolle und da ich irgendwie ziemlich verwirrt war, gab ich erst im 2ten Anlauf, dass richtige Hörzeichen... CASPAR führte die Übung aus, aber die gezogenen Punkte gehen hier nun ganz klar auf *mein Konto*! Als ich nach Ende der Prüfung, den Ring verließ, bekam ich dann auch die Erklärung für CASPARs Verhalten.. Im Publikum stand nämlich die hübsche Shepeardhündin, in die er sich schon während der Gruppenübungen verguckt hatte und so konnte er nicht anders, als seiner Angebeteten schmachtende Blicke zuzuwerfen... Was kann man dagegen schon tun??? Wohl gar nichts, denn gegen die Gefühle ist Hund einfach machtlos!! 

 

Das Endergebnis: 227,5 Punkte - Sehr Gut - Platz 2 von 4

 

 

06. Januar 2011

Na so was...

Da war doch tatsächlich ein Foto von DOLF + CASPAR in der Kategorie *Weihnachtsfotoshooting - gelungenstes Foto* nominiert! Unser Foto hat zwar nicht gewonnen, aber immerhin… :o))  

Die Siegerfotos und viele weitere gelungene Fotos gibt es hier zu sehen.

Ich persönlich finde dieses Foto wirklich mehr als gelungen, besonders wenn man bedenkt, wie viel Schweiß und Käsewürfel mich die Entstehung gekostet hat... ;-)) 
(siehe: 
News 2010 v. 15.12.10)

 

nach oben

 

03. Januar 2011

tokeleif

heißt der neue Internetauftritt von Katja und ihren beiden 4beinern! Wer mag, darf gerne mal einen Blick riskieren!!

 

TOKE + LEIF

 

01. Januar 2011

NANNY

Gestern erhielt ich  von Tina die traurige Nachricht, dass CASPARs Großmutter NANNY (Barcarole du Pas du Loups) am Mittwoch im Alter von 14,5 Jahren eingeschläfert werden musste…  NANNY war für mich im Wesen und Charakter immer der Inbegriff des Langhaarbergers!! Ich habe immer gesagt, sollte ich mich jemals für einen Museau Normal entscheiden, müsste er so sein wie NANNY!! Ich werde mich immer wieder gerne an sie erinnern!

NANNY im August 2002

 

Tina mit NANNY, CATHY + BAXTER - August 2002

 

nach oben